Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Stiepel

Gegenüber der über 1.000 Jahre alten Dorfkirche befindet sich seit 1868 unser Gemeindefriedhof.

 

 

Orte für die Trauerfeier

Trauerfeierlichkeiten sowohl mit Sarg als auch mit Urne können in der Dorfkirche oder im Lutherhaus stattfinden.

Die Dorfkirche mit Ihrer Orgel aus dem Jahre 2004 bietet einen feierlichen Rahmen für den Abschied eines geliebten Menschen. Der anschließende Trauerzug erfolgt von der Kirche über die Brockhauser Straße auf den am Südhang gelegenen Friedhof.

Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Trauerfeier im Gemeindehaus ein Beerdigungs-Café durchzuführen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihren Bestatter.

 

 

Grabarten auf dem Ev. Friedhof Brockhauser Straße

Wahlgrab einstellig

Wahlgrab mehrstellig

Wahlgrabstätte für Erdbestattung
Wahlgrabstätten für Erdbestattung, auch "Gruften" genannt, können ein- oder mehrstellig erworben werden. In einer einstelligen Wahlgrabstätte können ein Sarg und zwei Urnen oder drei Urnen beigesetzt werden. Bei einer Belegung mit Sarg und Urne/n muss der Sarg zuerst beigesetzt werden. Die Anzahl der Stellen sowie die Lage kann frei gewählt werden. Die Pflege wird vom Nutzungsberechtigen übernommen. Die Ruhezeit beträgt 30 Jahre und kann verlängert werden.

Wahlgrabstätte für Urnenbeisetzung
Wie auch bei den Wahlgrabstätten für die Erdbestattung ist der Nutzungsberechtigte für die Pflege verantwortlich. Die Ruhezeit beläuft sich bei einer Urnenbeisetzung auf 20 Jahre und kann verlängert werden. In einer einstelligen Grabstätte für Urnen können bis zu 3 Urnen beigesetzt werden.


Reihengrab
Reihengrabstätten gibt es nur für Urnen. Diese Grabart kann nicht verlängert werden und die Lage des Grabes wird von der Friedhofsverwaltung vorgegeben. Für die Pflege ist der zuständige Nutzungsberechtigte verantwortlich. Nach Ablauf der Ruhezeit von 20 Jahren geht das Nutzungsrecht automatisch wieder auf den Friedhofsträger über. 

 

 

Rasenreihengrab (Urne)

Rasenwahlgrab

Baumgrabstätten

Rasengräber
a) Rasenreihengräber: Es kann jeweils ein Sarg oder eine Urne beigesetzt werden. Die Gräber werden der Reihe nach vergeben; die Lage kann also nicht frei gewählt werden. Eine Verlängerung des Nutzungsrechts ist nicht möglich. Die Ruhezeit beträgt bei Sargbestattungen 30 Jahre, bei Urnenbeisetzungen 20 Jahre. Die Pflege der Grabstätten erfolgt durch den Friedhofsträger. Eine einheitliche Grabplatte ist vom Nutzungsberechtigten in Auftrag zu geben.

b) Rasenwahlgräber: Auch bei dieser Grabart ist eine Bestattung im Sarg (30 Jahre Ruhezeit) oder in der Urne (20 Jahre Ruhezeit) möglich. Eine Grabstelle kann mit maximal einem Sarg und nachfolgend bis zu zwei Urnen oder drei Urnen belegt werden. Eine Verlängerung der Grabstelle ist möglich. Die Pflege der Grabstätten erfolgt durch den Friedhofsträger. Eine einheitliche Grabplatte mit Pult ist vom Nutzungsberechtigten in Auftrag zu geben.

c) Rasenwahlgräber an einem Baum: Hier kann pro Grabstelle eine Urne beigesetzt werden; die Ruhezeit beträgt 20 Jahre. Bei Erwerb mehrerer Stellen sind diese verlängerbar und ihre Lage kann im speziellen Friedhofsfeld gewählt werden. Die Pflege der Grabstätten erfolgt durch den Friedhofsträger. Ein einheitlicher Grab-Liegestein ist vom Nutzungsberechtigten in Auftrag zu geben.

 

Anfahrt

Adresse Friedhof:     
Brockhauser Straße, 44797 Bochum


Parkplätze stehen an der Trauerkapelle sowie oberhalb des Friedhofes an der Brockhauser Straße zur Verfügung.

 

Bus:
Haltestelle „Stiepeler Dorfkirche“  Bus 350 und 370

 

Folgende Dokumente stehen zum Download zur Verfügung: