Gottesdienste unter strengen Auflagen in Stiepel

In Lutherhaus und Dorfkirche werden Gottesdienst wieder möglich

 

Die Evangelische Kirchengemeine Stiepel lädt wieder zu Gottesdiensten ein. Am Sonntag, 17. Mai, versammeln sich in der Dorfkirche erstmals Gemeindeglieder zum Gottesdiensten nach einer mehr als zwei Monate andauernden Zwangspause. Um 10 Uhr beginnt der erste Gottesdienst in der Dorfkirche, der etwa eine halbe Stunde dauern wird. Um 11 Uhr beginnt ein weiterer Gottesdienst. Am Sonntag darauf, 24. Mai, feiert die Gemeinde im Lutherhaus erneut Gottesdienst. Auch dort geht es um 10 Uhr los mit einem etwa halbstündigen Gottesdienst.

 

„So hat es das Presbyterium am vergangenen Mittwoch entscheiden“, teilt Pfarrerin Christine Böhrer mit. „Wir freuen uns, dass wir endlich erneut im Namen Gottes zusammenkommen dürfen. Dabei wissen wir um unsere hohe Verantwortung und haben dementsprechend Schutzkonzepte für beide Gottesdienststätten entwickelt, auf deren Einhaltung wir sorgsam achten werden. Denn von unserer Gemeinschaft im Gottesdienst, vom gemeinsamen Hören auf Gottes Wort soll Stärkung ausgehen und keine neue Ansteckungsgefahr.“

Maßgeblich sind die Eckpunkte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmt wurden. Auf dieser Grundlage hat die Gemeinde konkrete Maßnahmen vorbereitet.

Folgende Regeln gelten demnach für Gottesdienste in der Stiepeler Dorfkirche und im Lutherhaus:

·        Der Abstand zwischen zwei Personen beträgt zwischen anderthalb und zwei Meter in jede Richtung. Dementsprechend sind die Stühle gestellt.

·        Die Emporen werden ausschließlich vom Organisten bzw. von der Organistin genutzt.

·        Darum gibt es in der Dorfkirche derzeit nur 30 Sitzplätze. Im Lutherhaus sind es 40 Sitzplätze. So viele Personen dürfen maximal am Gottesdienst teilnehmen. Aufgrund dieser Beschränkung der Teilnehmendenzahl wird vorläufig in der Dorfkirche an Sonn- und Feiertagen sowohl um 10 Uhr als auch um 11 Uhr ein Gottesdienst gefeiert.

·        Das Betreten und Verlassen der Kirche geschieht durch zwei verschiedene Türen. Achten Sie bitte beim Betreten und Verlassen der Kirche auf die entsprechenden Abstände.

·        Besucher*innen desinfizieren sich vor der Kirchentür die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.

·        Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Gottesdienstbesucher*innen in eine Liste eingetragen.

·        Die Gottesdienstbesucher*innen tragen einen Mund-Nasen-Schutz und werden gebeten, diesen mitzubringen.

·        Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung wird verzichtet.

·        Kollekten werden nur am Ausgang in bereitgestellte Körbe/Teller eingesammelt.

·        Das gemeinsame Singen führt zu erhöhten Infektionsrisiken und unterbleibt deshalb. Auch unsere Chöre kommen aus diesem Grund im Kirchraum derzeit nicht zum Einsatz. Unter Umständen wird es einen einzelnen Vorsänger oder eine einzelne Vorsängerin geben.

·        Das Abendmahl entfällt momentan wegen der hohen Ansteckungsgefahr. Ein Gottesdienst ohne Abendmahl ist keine mindere Form – auch in ihm vertrauen wir auf Gottes Gegenwart.

 

„Vieles, was wir jetzt in unseren Kirchen praktizieren, ist ungewohnt“, sagt Pfarrer Jürgen Stasing. „Manches wird sich seltsam oder fremd anfühlen. Doch wir sind zuversichtlich, dass wir auch unter diesen besonderen Bedingungen fröhlich und nachdenklich zusammenkommen können, um Trost und Stärkung zu empfangen, um Gott zu loben und ihm zu danken.“

Menschen, die den Verdacht haben, sie könnten sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben, sollten selbstverständlich nicht zum Gottesdienst kommen. Personen, die Vorerkrankungen haben oder aus anderen Gründen besonders gefährdet sind, wird von der Teilnahme abgeraten. Für diese hat Diakon Sascha Dornhardt einen Tipp: „Das Angebot an Gottesdiensten im Internet, im Fernsehen und im Radio ist breit gefächert. Besonders empfehlen kann ich den Komma-Online-Gottesdienst. In jeder Woche entsteht ein etwa 20-minütiger Gottesdienst in einer der vielen schönen evangelischen Kirchen im Kirchenkreis Bochum. Am Sonntagmorgen ab 10 Uhr lässt sich der jeweils neue Gottesdienst unter anderem auf der Homepage des Kirchenkreises (www.kirchenkreis-bochum.de) finden.“

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten im Lutherhaus und in der Stiepeler Dorfkirche finden Sie immer aktuell auf www.bochum-stiepel.ekvw.de, der Internetseite der Ev. Kirchengemeinde Stiepel.